MWST-Abrechnung – Umstellung auf den digitalen Kanal

aus TRETOR Newsletter Ausgabe Dezember 2018

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat im 2015 das Projekt «FISCAL-IT» lanciert. Dazu gehört unter anderem die Einführung der elektronischen MWST-Abrechnung. Aus einer Medienmitteilung der ESTV vom Juni 2018 geht hervor, dass die Online-Deklaration bei der MWST in Zukunft zum Standard wird. Obwohl mit der definitiven Abschaffung der Papierabrechnung erst per 1.1.2020 gerechnet wird, empfiehlt die ESTV, den Umstieg frühzeitig zu vollziehen. Mit dem Online-Portal «ESTV SuisseTax» gestaltet sich die Zusammenarbeit mit dem Treuhandunternehmen unkompliziert. Mittels Auswahlmöglichkeit von unterschiedlichen Berechtigungsstufen kann entweder nur die Erfassung oder der gesamte Prozess der Abrechnung an den externen Partner bzw. die externe Partnerin delegiert werden. Die Digitalisierung ist im heutigen Wirtschaftsumfeld allgegenwärtig und beeinflusst dementsprechend auch den Austausch zwischen den Unternehmen und dem Bund. Die Online-Abrechnung dient der Vereinfachung des gesamten MWST-Prozesses und soll bei der ESTV zu Effizienzsteigerungen führen. Die TRETOR AG empfiehlt Ihnen deshalb ebenfalls, sich bereits frühzeitig mit dem neuen Verfahren zu befassen oder direkt auf den digitalen Kanal umzustellen. Gerne unterstützen wir Sie dabei!

Autor

Nabila Gysin
BSC in Betriebsökonomie
Logo TRETOR AG